Trainingstermine 2024

Aufgrund der geringen Beteiligung an den Trainings im letzten Jahr werden wir in diesem Jahr vorerst keine festen Trainingstermine anbieten.

Wir können uns über das Forum auf der Website und über unsere WhatsApp-Gruppe zu gemeinsamen Touren und Trainings verabreden.

Interessierte Radsportler:innen informieren sich bitte über geplante Termine im Forum oder nehmen direkten Kontakt mit uns auf. Gerne per E-Mail an info@radsport-himmelpforten.de oder per WhatsApp-Chat an +49 160 7800772

Unser Motto ist, wir starten gemeinsam und kommen auch gemeinsam wieder an, die Streckenlänge und Geschwindigkeit wird immer mit allen Teilnehmern abgestimmt und angepasst.

Bericht zum Anradeln 2024

Am 7. April 2024 lud der Radsport Himmelpforten zum Anradeln ein. Die schöne Tradition der gemeinsamen Saisoneröffnung lebt wieder auf und findet nach den Jahren mit Corona wieder statt. Geboren wurde die Idee in Gesprächen mit Burkhard Kalwar unserem RTF/CTF Fachwart des Radsport Bezirk Lüneburg e.V., warum nicht die jährliche Ehrung mit einem gemeinsamen Anradeln verbinden? So entstand der Termin zum Anradeln & Kaffeeklatsch in Himmelpforten.

Ab 10 Uhr trafen die gut 40 Teilnehmer in Himmelpforten ein. Anders als in den Jahren vor Corona gab es beim „neuen“ Anradeln kein gemeinsames Frühstück, aber bei einer Tasse Kaffee wurden schon erste Gespräche geführt.  Nach einer kurzen Begrüßung wurden die Teilnehmer in zwei Gruppen eingeteilt und alle bereiteten sich auf den Start vor.

Fast pünktlich um 10.30 Uhr ging es auf die Strecke und die „Flotte“- Gruppe startete mit 11 Sportlerinnen und Sportlern auf die Strecke an der Elbe. Kurz darauf startete auch die zweite Gruppe. Pünktlich zum Start hatte der leichte Regen vom Vormittag aufgehört und die Sonne lugte durch die Wolken. Über Hammah, Groß Sterneberg und Ritscher Moor ging es auf ruhigen Landstraßen durch Assel an den Elbdeich. Bei den Deichüberquerungen konnten wir den herrlichen Blick auf die Elbe genießen und legten nach 30 Kilometern eine Pause in Krautsand ein. Hier war in Brevetmanier Selbstverpflegung angesagt.

Der zweite Streckenabschnitt war dann geprägt von einem kurzen Kopfsteinpflasterstück mit Paris-Roubaix-Feeling und kräftezehrendem Gegenwind. Die Gruppen blieben zusammen, das Tempo wurde gedrosselt und gemeinsam ging es über Hüll zurück zum Start.

Während der Tour gab es keine Unfälle oder Stürze und auch die üblichen Reifenpannen konnten schnell behoben und die Fahrt fortgesetzt werden. In Himmelpforten wartete schon die erfrischende Dusche und das anschließende Kaffeetrinken. Unsere fleißigen Bäcker: innen hatten leckere Kreationen gezaubert und alle hatten nach der anstrengenden Tour Appetit.

Zur Ehrung im Radsportbezirk Lüneburg war Burkhard wie immer sehr gut vorbereitet und präsentierte uns sehr interessante Daten und Fakten aus den vergangenen Jahren. Die Jahresbesten der RTF/CTF Saison 2023 wurden mit Präsenten und einer Urkunde geehrt, auch die Pokale für die ersten Plätze der Vereine wurden überreicht.

Die Neuauflage des Anradelns war für uns ein voller Erfolg und die Kombination mit dem Kaffeeklatsch und der Bezirksehrung eine gelungene Neuerung. Nach der entwickelten Idee übergibt der Radsport Himmelpforten den Staffelstab an einen Verein aus dem Radsportbezirk Lüneburg und wir treffen uns 2024 wieder zur gemeinsamen Saisoneröffnung.

Nach oben scrollen